enveya - Informationsportal zum Umweltschutz

 

DUK

Bienenwachs und Ölteppich

Do u know, was Bienenwachs und ein Ölteppich gemeinsam haben?

Bienen sind nicht nur für ihren Fleiß und Honig bekannt, sondern auch für den von ihnen produzierten Bienenwachs, welcher für den Wabenbau genutzt wird.


Das Bienenwachs setzt sich hauptsächlich aus Myricin, Fettsäuren, langkettigen Alkoholen und anderen Kohlenwasserstoffverbindungen zusammen, die somit auch für die charakteristischen chemischen und physikalischen Eigenschaften verantwortlich sind.

Die NASA entdeckte 1992 bei einem Versuch aus Bienenwachs, Kristalle in der Schwerelosigkeit zu züchten, dass sich hohle Mikrokapseln bilden. In Zusammenarbeit mit dem Jet Propulsion Laboratory (JPL) entstand aus zahlreichen Untersuchungen das PRP (Petroleum Remediation Product). PRP ist ein Mikrogranulat, das zu 100 % aus Bienenwachs besteht.

Aufgrund der hydrophoben Eigenschaft von PRP kann Wasser nicht in die Hohlräume diffundieren. Öl hingegen wird von den Mikrokapseln aufgenommen und umschlossen. Dabei kann PRP das bis zu zwanzigfache seines eigenen Gewichtes absorbieren. Die durch Öl kontaminierten Mikrokapseln dienen als Nahrungsgrundlage von Mikroorganismen, die auf diese Weise den Schadstoff und auch das Bienenwachs abbauen. Bei diesem biologischen Abbauprozess entstehen lediglich CO2 und H2 O als Endprodukte.

Ölteppiche sind großflächige Verschmutzungen von Binnengewässern oder Meeren, die durch Schiffshaverien, Verklappung oder anderen mutwillig oder unabsichtlich verursachten Ereignissen entstehen. Je nach Menge und den vorherrschenden Witterungsverhältnissen verbreitet sich das Öl in Richtung zu Küstennahen Gebieten. Diese Umstände führen nicht nur zu einen dramatischen Tod von Fischen und anderen Meersäugetieren, sondern auch viele Vögel, die an der Küste ihre Brutstätten haben sind von solchen Umweltkatastrophen betroffen.

Durch das großflächige Aufbringen von PRP kann die weitere Ausbreitung des Ölteppichs unterbunden werden, da das Öl von diesen Bienenwachsgranulat verkapselt wird und somit keine weitere Gefahr für die Meeres – und Küstenbewohner darstellt. Mikroorganismen ernähren sich nun von diesem ölhaltigen Granulat.

 

Share to Twitter Share to Linkedin 

Aktuelle Lexikon Einträge

Die Abfallzerkleinerung erfolgt in Betrieben zur Abfallaufbereitung durch verfahrenstechnische Anlagen. Bei der Auswahl der Zerkleinerungsapparate...
Urban Mining (engl. für Bergbau im städtischen Bereich) bezeichnet die Tatsache, dass eine Stadt als...
Upcycling bezeichnet den Prozess der Umwandlung von Abfällen oder nutzlosen Produkten in neue Materialien und...
Die Stilllegungsphase ist der Zeitraum vom Ende der Ablagerungsphase der Deponie oder eines Deponieabschnittes bis...
Die Nachsorgephase ist der Zeitraum nach der endgültigen Stilllegung einer Deponie oder eines Deponieabschnittes. In...

Aktuelle News

plastikmuell-belastet-die-meere-zunehmendOb Küstennahe Gebiete oder Tiefsee. Die europäischen Meeresregionen vermüllen zunehmend. Ein Großteil des Abfalls besteht...
erneuerbare-energien-sind-deutlich-billiger-als-atomkraftStrom aus Sonne und Wind ist nicht nur umweltfreundlicher als die Stromerzeugung aus Kohle oder...
eu-parlament-will-plastiktueten-verbannenDas EU-Parlament will in Zukunft entschieden gegen Plastik- und Kunststoffabfälle vorgehen. Dabei soll insbesondere die...
windenergie-energiefirmen-wollen-auswirkungen-von-offshore-windparks-untersuchenSieben Jahre lang wollen Errichter deutscher Offshore-Windparks gemeinsam die Umweltauswirkungen in einem großen Meeresgebiet untersuchen....
klimabericht-ipcc-haelt-begrenzung-des-klimawandels-noch-fuer-moeglichDie Aussichten für eine Eindämmung der Erderwärmung verdüstern sich, warnen Wissenschaftler in ihren neuesten Klimabericht...

Die nächsten Events

Keine Termine

Event Kalender

März 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
Aktuelle Seite: Home DUK