enveya - Informationsportal zum Umweltschutz

 

Wasser

Calcit-Sättigung

Mit Calcit-Sättigung (früher: Kalk-Kohlensäure-Gleichgewicht) bezeichnet man die Sättigung des Wassers mit Calcit, bei dem es bei einen Kontakt mit Calciumcarbonat zu keiner Auflösung oder Abscheidung von Kalk (Calciumcarbonat) kommt.

Wird der pH-Wert auf Grund eines Kohlensäure-Überschusses unterschritten, so wirkt das Wasser Calcit lösend, während es bei einer pH-Wert Überschreitung zur Übersättigung kommt und somit Calcit abscheidend wirkt.

Chlorung

Chlorung ist ein chemisches Verfahren zur Desinfektion von Trink – oder Abwasser, durch die Zugabe von Chlorgas (Cl2) oder Natriumhypochlorit (NaClO).

CSB

Der chemische Sauerstoffbedarf (CSB) ist ein Summenparameter für alle im Wasser vorhandenen oxidierbaren organ. Verbindungen inkl. der schwer abbaubaren Stoffe. Der CSB-Wert gibt an, welche Menge an Sauerstoff (in mg/l oder g/m3) bei der Oxidation der gesamten organ. Verbindungen benötigt wird. Auf Grund der besseren Lagerung und Wägung wird jedoch anstatt Sauerstoff das chemische Oxidationsmittel Kaliumdichromat (K2Cr2O7) verwendet.

Bei der Bestimmung des chemischen Sauerstoffbedarfes muss zunächst die Wasserprobe mit Schwefelsäure stark angesäuert. Zusätzlich wird neben dem Kaliumdichromat eine kleine Menge an Silbersulfat hinzu gegeben. Das Silbersulfat wirkt hierbei als Katalysator. Die Wasserprobe muss dann zwei Stunden lang unter Rückfluss bei 148°C gekocht werden. Bei diesem Vorgang werden die organ. Wasserinhaltsstoffe oxidiert. Nach dem die Wasserprobe abgekühlt ist, wird die Menge des nicht umgesetzten Kaliumdichromates durch die Titration mit Ammonium-Eisen(II)-Sulfat-Lösung und Ferroin-Indikator bestimmt. Daraus lässt sich dann die umgesetzte Menge an Kaliumdichromat berechnen.

Deponiesickerwasser

Deponiesickerwasser ist Niederschlagswasser, das den Deponiekörper durchsickert und bei Kontakt des Abfallkörpers wasserlösliche organ. Verbindungen, Schwermetalle, Nitrate, Chloride und Sulfate mit sich führt. Auf Grund der hohen Belastungen an Schadstoffen, die von der Deponieklasse abhängig sind, muss das Deponiesickerwasser einer speziellen Abwasserreinigung zugeführt werden, bevor es in den Vorfluter gelangt.

Desinfektion

Desinfektion ist das Entfernen oder Abtöten von Mikroorganismen (hauptsächlich: Krankheits - erregern) durch physikalische oder chemische Verfahren.

Die physikalischen Desinfektionsverfahren sind u.a. die UV-Bestrahlung mit UVC bei 254 nm, die thermische Desinfektion und die Membrantechnik, die bis zu einer Porengröße von 0,2 µm Bakterien herausfiltert.
Zu den chemischen Desinfektionsverfahren gehört der Einsatz u.a. von Aldehyden, Alkoholen, Chlor, Ozon, Wasserstoffperoxid, Säuren und Laugen.

Dezentrale Abwasserentsorgung

Als Dezentrale Abwasserentsorgung bezeichnet man die Reinigung des Abwassers vor Ort.

Direkteinleiter

Direkteinleiter sind meist Gewerbe – und Industriebetriebe, die ihr gereinigtes Abwasser direkt in den Vorfluter (Gewässer) über die eigene Kanalisation einleiten.


Weiterlesen: Direkteinleiter

Disperse Stoffe

Disperse Stoffe sind Schwimm-, Schwebe – oder Sinkstoffe im Wasser, die auf Grund ihrer Größe noch mit dem menschlichen Auge wahrnehmbar sind.

Elemination

Elemination ist die Entfernung von Störstoffen aus einem bestimmten System (z.B. Wasser) durch den mikrobiellen Abbau oder chemische Verfahren.

Enteisenung

Enteisenung ist die Entfernung der zwei-wertigen Eisen Ionen (Fe2+) durch Oxidation (z.B. durch Luftsauerstoff, Ozon, Chlor und Permanganat) zu unlöslichen Fe3+. Die Fe2+-Ionen beeinträchtigen den Geschmack und sind für die bräunliche Verfärbung des Wassers verantwortlich sowie die Verokerung der wasserführenden Anlagenteile.


Weiterlesen: Enteisenung

Share to Twitter Share to Linkedin 

Aktuelle News

plastikmuell-belastet-die-meere-zunehmendOb Küstennahe Gebiete oder Tiefsee. Die europäischen Meeresregionen vermüllen zunehmend. Ein Großteil des Abfalls besteht...
erneuerbare-energien-sind-deutlich-billiger-als-atomkraftStrom aus Sonne und Wind ist nicht nur umweltfreundlicher als die Stromerzeugung aus Kohle oder...
eu-parlament-will-plastiktueten-verbannenDas EU-Parlament will in Zukunft entschieden gegen Plastik- und Kunststoffabfälle vorgehen. Dabei soll insbesondere die...
windenergie-energiefirmen-wollen-auswirkungen-von-offshore-windparks-untersuchenSieben Jahre lang wollen Errichter deutscher Offshore-Windparks gemeinsam die Umweltauswirkungen in einem großen Meeresgebiet untersuchen....
klimabericht-ipcc-haelt-begrenzung-des-klimawandels-noch-fuer-moeglichDie Aussichten für eine Eindämmung der Erderwärmung verdüstern sich, warnen Wissenschaftler in ihren neuesten Klimabericht...

Die nächsten Events

Keine Termine

Event Kalender

April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Aktuelle Seite: Home Lexikon Wasser